Fallstudien
Danfoss und Nachhaltigkeit

Wie Danfoss den Energieverbrauch seiner Anlagen um 33 % senken konnte

Danfoss senkt Energiekosten nachhaltig - bis zu 33 % weniger Energieverbrauch der Geräte
Kunde
Danfoss und Nachhaltigkeit
Datum
16. November, 2023
Industrie
Industrielle Ausrüstung und Geräte
Rolle / Teamfunktion
Betriebsleiter

Über Danfoss

Danfoss ist ein dänischer multinationaler Hersteller von Hydraulik-, Temperaturregelungs- und Energielösungen. Kürzlich hat Danfoss seine Heizungs- und Kühlungssegmente in einer einzigen, auf das Klima fokussierten Geschäftseinheit zusammengefasst, was die Entwicklung integrierter, energieeffizienter Lösungen für die intelligenten Städte von morgen beschleunigt hat.

Mit mehr als 40.000 Mitarbeitern und 95 Fabriken weltweit hat sich Danfoss verpflichtet, Nachhaltigkeit zum Kernstück seiner Strategie zur Optimierung der Produktion bis 2025 zu machen.

Sehen Sie sich das Interview mit Martin Ole Madsen, Manager - Operations Excellence SVS EUR bei Danfoss, an, um zu erfahren, wie Danfoss Factbird zur Überwachung des Energieverbrauchs auf Maschinenebene einsetzt und damit seine ESG- und Kostensenkungsziele erreicht.

‍‍

Frühere operative Herausforderungen

Im Rahmen seines Ziels, bis 2030 klimaneutral zu werden, hat Danfoss damit begonnen, den Energieverbrauch aller Produktionsanlagen und Einzelhandelsstandorte zu überwachen.

In Anbetracht der stark gestiegenen Energiekosten entschied sich Danfoss für einen detaillierten Ansatz, der so weit ging, dass die Energieverbrauchsberichte für jede Produktionslinie mit den herkömmlichen Zählern und Messwerten verglichen wurden. Sie begannen, den Stromverbrauch zu verfolgen und die Daten detailliert zu analysieren, um zu verstehen, wo sie die Effizienz verbessern können.

Bewertung des Energieverbrauchs

Doch von Beginn des Projekts an schien eine Herausforderung schwieriger zu sein als alle anderen: die Verwaltung des Standby-Energieverbrauchs. Dies scheint in vielen Produktionsbetrieben ein häufiges Problem zu sein, da viele Anlagen einen bestimmten Stromverbrauch haben. So benötigen beispielsweise Anlagen, die während des Betriebs Hydraulikflüssigkeit warm halten, unabhängig davon, ob tatsächlich produziert wird oder nicht, Strom.

Implementierungsphase

Anwendung einer neuen Strategie zur Datenmessung

Die Einführung der Factbird-Energiezähler begann mit einem Pilotversuch an drei verschiedenen Maschinen in einer der neu errichteten Produktionsstätten des Unternehmens. Die Implementierung war schnell und einfach. Danfoss fügte jeder Anlage ein Factbird Duo-Gerät hinzu und ermöglichte so die Überwachung des Energieverbrauchs in Echtzeit. Unsere Geräte verfügen über Mobilfunk- und Wi-Fi-Konnektivität und senden die Daten direkt in die Cloud, wo sie von der Factbird-Anwendung aggregiert, analysiert und visualisiert werden.

Verbrauch vs. Produktion

Zur Unterstützung der Energiespar-Initiative entwickelte Danfoss in Zusammenarbeit mit Factbird ein digitales Leistungs-Dashboard, das sowohl den Energieverbrauch der Maschinen als auch die Produktionsleistung anzeigt, sowie eine Live-Kameraübertragung mit Zeitstempel zum Produktionsablauf.

Das Dashboard zum Energieverbrauch von Danfoss.

Danfoss verfügt über einen Energiespar-KPI, mit dem Manager schnell alle in den Produktionsabteilungen verwendeten Ressourcen verfolgen können, um zu bewerten, wie der Stromverbrauch reduziert werden kann. All diese Daten werden gesammelt und auf leicht verständliche Weise dargestellt, damit sie Verbesserungsmöglichkeiten und Schwerpunktbereiche schneller eingrenzen können.

Die Auswirkungen von datengestützten Entscheidungen im Produktionsalltag

Die Gegenüberstellung von Energieverbrauch und -leistung öffnete den Betriebsleitern die Augen. Die Daten von Factbird halfen dabei, herauszufinden, wie viel Strom die Geräte von Danfoss im Standby-Modus verbraucht hatten. Und die Zahlen waren schockierend! Der Strom, den eine Maschine im Standby-Modus durchschnittlich verbrauchte, entsprach dem durchschnittlichen Energieverbrauch von 20 Anwohnern oder 9 Haushalten in Dänemark.

Der Vergleich von Energieverbrauch und -leistung war für die Betriebsleiter sehr aufschlussreich.

Während des Wochenendes wurde jede Maschine im Standby-Modus belassen, um die Zeit bis zum Hochfahren der Produktion zu verkürzen. Die Factbird-Lösung verfolgt und berücksichtigt jede Sekunde des Tages und der Nacht und automatisiert Ihren KPI-Tracking-Prozess.

Als die Manager an jenem ersten Montagmorgen kamen, um ihre Ergebnisse zu überprüfen, zeigten die Berichte, dass der Standby-Modus das Unternehmen erheblich mehr gekostet hatte, als sie ursprünglich erwartet hatten. Sie beschlossen, Optionen zum Abschalten von Geräten und Möglichkeiten zur Senkung des Standby-Stromverbrauchs zu prüfen.

Verlässliche Daten prägen die Denkweise

Aktualisierte Berichte zeigten, dass Danfoss durch das Experiment bis zu 77 % des Standby-Stromverbrauchs der im Pilotprojekt eingesetzten Maschinen einsparen konnte. Sie rieten den Managern in allen Produktionsabteilungen, das Gleiche zu tun, wodurch das Unternehmen seinen Nachhaltigkeitszielen näher kam und seine betrieblichen Energiekosten erheblich senkte.

Hersteller setzen auf Factbird, um Echtzeit-Einblicke in Ihre Produktion zu erhalten