Transformation bei Brezelbäckerei Ditsch durch Factbird

User Story: Transformation bei Brezelbäckerei Ditsch durch Factbird
Client
Ditsch
Date
June 24, 2024
Industry
Food & Beverage

Seit 1919 widmet sich die Brezelbäckerei Ditsch mit Leidenschaft der Herstellung von Laugenprodukten. Als Teil des Schweizer Valora Konzerns seit 2012, garantiert Ditsch durch die Kontrolle des gesamten Produktionsprozesses von der Auswahl hochwertiger Rohstoffe bis zum fertigen Produkt höchste Qualität und Sicherheit. Das Unternehmen beliefert Ditsch- und Brezelkönig-Shops in DACH sowie den internationalen Handel und den Lebensmitteleinzelhandel mit tiefgekühlten Backwaren.

Ditsch stand vor der Herausforderung, in einem wettbewerbsintensiven Markt Effizienz, Qualitätssicherung und Kostenmanagement zu optimieren. Die fehlende Echtzeit-Datenverfügbarkeit und die Schwierigkeit der manuell erfassten Produktionsdaten erschwerten eine zeitnahe und präzise Entscheidungsfindung.

„Vor allem die permanente, handschriftliche Dokumentation…Es war ein riesiger Zeitaufwand," erklärt die verantwortliche Projektmanagerin Lucy Gerhold bei Ditsch. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, zielte die Digitalisierung darauf ab, die gesamte Produktion von der Teigherstellung bis zur Verpackung zu erfassen, zu visualisieren und von einem Bildschirm aus überwachbar zu machen.

Die Implementierung von Factbird bei Ditsch

Ditsch wählte Factbird als langfristigen, flexiblen Partner für das Projekt zur Digitalisierung Ihrer Produktionslinien. Die Linie 9 am Standort Oranienbaum, wurde als Pilotlinie für das Projekt ausgewählt. Ziel war es, eine nahtlose Integration zu erreichen, indem Produktionsdaten direkt aus den SPS-Systemen über Kepware mittels MQTT an Factbird gesendet wurden, um 180 Leistungs- sowie Prozessparameter zu überwachen. Die Implementierung umfasste die Vorbereitung der IT-Infrastruktur, den Einkauf von Endgeräten, die Einrichtung der Factbird-Software und das Training der Mitarbeiter, geplant über 8 Monate.

Die Herausforderungen waren erheblich, insbesondere bei der Anbindung der Maschinensteuerungen an Kepware, denn nicht bei allen Maschinenherstellern war die passende Schnittstelle verbaut. Zusätzliche Kosten entstanden und Lieferengpässe verzögerten die Beschaffung der Endgeräte. Trotz dieser Hürden ermöglichte die enge Zusammenarbeit signifikante Verbesserungen in Effizienz und Transparenz der Produktion. Ein neuer Standard für die digitale Überwachung und Steuerung wurde erfolgreich bei Ditsch etabliert.

Der Einfluss datenbasierter Entscheidungen mit Factbird

Die Implementierung von Factbird hat die Produktionsprozesse bei Ditsch grundlegend verändert und eine deutliche Wirkung erzielt:

Digitale Anlagenüberwachung und Dokumentation

Die Digitalisierung durch Factbird hat die Arbeit der Linienmitarbeiter bei Ditsch wesentlich vereinfacht. Statt zeitaufwändiger Papierdokumentation ermöglicht das System eine genaue, effiziente Erfassung und Überwachung von Daten in Echtzeit. Dies ist besonders im Lebensmittelbereich mit kontinuierlich zu dokumentierenden Prozessparametern von Vorteil. Mitarbeiter können nun schneller auf Abweichungen reagieren, was die Qualitätssicherung verbessert und Fehler reduziert.

Mit Hilfe der “Kontrollen” Funktion in Factbird wird nun beispielsweise die stündliche Kontrolle wichtiger Prozessparameter automatisch durch die vorhandenen Sensorwerte ausgefüllt und muss von den Mitarbeitern nur noch digital im System quittiert werden. Die Digitalisierung entlastet die Linienmitarbeiter und macht Informationen für Qualitätskontrollen und Optimierungen jederzeit zugänglich, was die Produktionsprozesse deutlich effizienter gestaltet. Georg Christoph, Werksleiter Mainz, hebt hervor, dass das System es den Verantwortlichen an der Linie erlaubt, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren, statt Zeit mit der Sammlung und Analyse von Daten zu verlieren.

Prozessüberwachung&Qualitätssicherung

Die Implementierung von Factbird trug maßgeblich zur Qualitätssicherung bei Ditsch bei. Durch die kontinuierliche Überwachung kritischer Prozessparameter und die Einführung von Alarmen bei Abweichungen konnte die Reaktionszeit auf Abweichungen signifikant reduziert werden.

„Vorher hatten wir auch keinerlei Alarmierung bei der Abweichung von Sollwerten, oder man hat erst groß zeitversetzt gemerkt, z.B. dass der Froster zufährt, weil die Brezeln durch eine zu hohe Temperatur im Gärschrank viel zu groß geworden sind," illustriert die Projektmanagerin Lucy Gerhold.

Diese präzise Überwachung und frühzeitige Erkennung von Abweichungen sind im Kontext der Lebensmittelsicherheit und der Einhaltung strenger Qualitätsstandards besonders wichtig. Für alle anlogen Prozessparameter wurden untere und obere Alarmlevel erstellt. Sobald ein Wert außerhalb des Normbereichs liegt, erhalten die Mitarbeiter an der Linie eine visuelle Alarmmeldung. Zudem wurden auch Eskalationslevel erstellt, sodass bei Anhalten der Alarmmeldung auch der Schichtleiter per E-Mail benachrichtigt wird.  Durch die digitale Dokumentation und die Möglichkeit, jederzeit auf historische Daten zurückzugreifen, können sie nun schnell und fundiert bei Reklamationen nachweisen, dass die Produktion innerhalb der festgelegten Toleranzen verlief.

„Der größte Mehrwert ist, dass die Prozessdaten jetzt digitalisiert in einer Datenplattform zusammengeführt werden, die auf PowerBI basiert. Daraus werden Alarme generiert, die den Mitarbeiter auf Probleme oder potenzielle Probleme hinweisen.“
- Werksleiter Georg Christoph

Datenbasierte Entscheidungsfindung

Mit Factbird konnte Ditsch seinen datengetriebenen Ansatz in der Produktion signifikant verbessern. Die Verfügbarkeit von Echtzeit-Daten und detaillierten Analysen ermöglicht es dem Management und den Mitarbeitern, fundierte Entscheidungen zu treffen und die Produktionsprozesse kontinuierlich zu optimieren.

Die digitalisierte Dokumentation minimierte die Interpretationsspielräume und sorgte für eine eindeutige und objektive Datenlage. Dies führte nicht nur zu einer Reduktion von Qualitätsschwankungen und Prozessabweichungen, sondern auch zu einer Vereinheitlichung der Prozessabläufe, was die Produktionskapazität spürbar steigerte.

Mitarbeiterengagement

Die digitale Transformation erleichterte die Arbeit der Mitarbeiter erheblich.

Durch die automatisierte Erfassung von Produktionsdaten und die intuitive Benutzeroberfläche des Cockpits – ein übersichtliches Dashboard, welches den gesamten Zustand der Linie visualisiert – konnten sie ihre Aufgaben effizienter und zielgerichteter ausführen.

„Wir wollten unseren Mitarbeitern kontinuierliche Transparenz über den Status von den Prozessen innerhalb der Produktion ermöglichen," betont die Projektmanagerin Lucy Gerhold. Dies förderte ein neues Niveau an Engagement und Verantwortung unter den Mitarbeitern.

Fazit

Die Zusammenarbeit zwischen Ditsch und Factbird illustriert eindrucksvoll, wie die digitale Transformation und die Nutzung von Echtzeit-Produktionsdaten Unternehmen in die Lage versetzen, ihre Produktionsprozesse zu optimieren und die Produktqualität zu sichern.

„Das Positive ist auf jeden Fall, dass du all deine Maschinendaten immer zu jeder Zeit von wo auch immer du willst abrufen kannst," fasste Projektmanagerin Lucy Gerhold das Projekt mit Factbird zusammen.

Ditsch hat durch Factbird nicht nur seine Produktionsziele erreicht, sondern auch einen bedeutenden Schritt in Richtung Zukunftsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit gemacht.

Hersteller wenden sich an Factbird, um in Echtzeit Einblicke in Ihre Produktion zu erhalten